Jahreshauptversammlung

6. Januar 2018

Am vergangenen Samstag lud die Freiwillige Feuerwehr ihre Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung ein. Unter den Anwesenden waren auch Ehrenkommandant und KBM Walter Müller, Bürgermeister Richard Mittl, sowie einige Gemeinderäte. Zu Beginn der Veranstaltung - beim

Totengedenken - wurde in diesem Jahr unter anderem an den verstorbenen Kameraden Thomas Bernecker gedacht. Danach wurde die Tagesordnung bekanntgegeben.

Der erste Kommandant und Vorsitzende Holger Höcker berichtete, dass im Jahr 2017 beim Verein und der aktiven   Wehr insgesamt 151 offizielle Termine angestanden waren.

Die erste Aktion wurde im Januar organisiert, zu der am Sportplatz eine größere Eisfläche angelegt werden konnte, um eine Veranstaltung durchzuführen, die durch Spenden zu einem großen Erfolg führte. Dieser Erlös konnte an die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) für die Typisierungsaktion „für Dominik und viele Andere“ übergeben werden. Beim Benefizspiel des VfB Eichstätt, das zum gleichen Zweck veranstaltet werden konnte, wurde der Absperr- und Parkplatzdienst übernommen. Das Gartenfest am „Annafest“ wurde ebenfalls erfolgreich abgeschlossen, bei dem erstmals ein Bobbycar-Rennen für die Kinder organisert worden war. Das Schützenfest in Mühlheim besuchten wir und nahmen am Festzug und am Jubiläums-Gauschießen teil. Die Papiersammlungen wurden im letzten Jahr auch wieder regelmäßig durchgeführt. Beim Tag der Umwelt – organisiert von der Gemeinde Mörnsheim – nahmen wir mit 2 Gruppen teil. Beim Informationsabend zur Sanierung bzw. Neubau des Feuerwehr- hauses wurden die bisherigen Planungen vorgestellt.

Die Feier seines „runden“ Geburtstages unseres Ehrenkommandanten Walter Müller durften wir mit einer Abordnung besuchen. Besprechungen und Versammlungen auf Gemeinde- und Landkreisebene wurde insgesamt an 17 Terminen teilgenommen.

 

Die aktive Wehr wurde im vergangenen Jahr insgesamt zu 24 Einsätzen  gerufen. Gesichert werden  musste ein Kaminbrand. Gelöscht wurde ein Mülltonnenuntersand, Vollbrand eines PKW zwischen Altendorf und Hagenacker. Im Oktober musste eine technische Hilfeleistung erbracht werden, um einen verletzten Autofahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien, damit er sicher vom Rettungsdienst versorgt werden konnte. Im Januar unterstützen wir nach Anforderung durch die  Polizei, einen verletzten Bussard zu bergen und zu retten. Auch mehrere Schlangen wurden im vergangenen Jahr aus Gärten umgesetzt. Dreimal mussten Hindernisse von Fahrbahnen entfernt werden. Beim Faschingsumzug Mühlheim, Altmühltaler Lammauftrieb, Schützenfest Mühlheim, Typisierungsaktion, Benefizspiel und Martinsumzug des Kindergartens wurde die Verkehrs-absicherung und Parkplatzeinweisung durchgeführt.

 

Anfang des Jahres wurde die jährliche UVV-Schulung abgehalten. Eine Landkreis- und Regierungsbezirksübergreifende Großübung anlässlich der Aktionswoche wurde beim Solnhofer Portland-Zementwerke GmbH mit den Wehren aus Mühlheim, Solnhofen, Esslingen/Hochholz  und Langen-altheim organisiert.

Eine THL-Übung mit den Kameraden aus Solnhofen wurde beim Feuerwehrhaus abgehalten, damit der Umgang mit Spreizer und Schere geübt werden konnte. Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Hilfsleistungseinsatz wurde mit 3 Gruppen und mit Teilnehmern der Wehr aus Mühlheim  im Mai erfolgreich bestanden. Den Lehrgang „Ausbilder für Absturzsicherung absolvierte Holger Höcker an der Feuerwehrschule in Regensburg. Zwei Maschinisten nahmen am Lehrgang „Maschinist für TS“ teil. An einer Motorsägenausbildung wurde ebenfalls teilgenommen. 12 Kameraden im Atemschutzübungscontainer in Karlshuld stellten ihr Können unter Beweis und sammelten entsprechend Erfahrung.

Bei den Übungen, Schulungen,  Ausbildungen und Verwaltung wurden insgesamt fast  1000 ehrenamtliche Stunden geleistet. Unsere Jugendfeuer- wehr war im letzen Jahr wieder sehr aktiv und erreichten bei 31 Terminen die stattliche Anzahl von 263 Gesamtstunden, bei denen eine große  Bandbreite an Aktivitäten durchgeführt wurde. Zum Abschluss des Jahres konnte der Wissenstest im Dezember von den Teilnehmern erfolgreich bestanden werden. Am Ende seines Berichts bedankte sich Höcker bei den Mitgliedern des Verwaltungsrates, der Gemeinde, den Mitgliedern und

aktiven Kameraden für die erfahrene Unterstützung.

Danach erörterte der Kassier die Kassenbewegungen. Die anstehenden Ehrungen für 25 Jahre aktive Dienstzeit vollzog KBM Walter Müller. Hierbei konnten Robert Henle und Peter Hanrieder die Auszeichnung übergeben werden.

Informationen über die Planung zur Sanierung bzw. Neubau des Feuerwehrhauses gab Kommandant Höcker und Bürgermeister Mittl bekannt. Eine Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehr wurde zum Ende des Jahres abgehalten. Eine neugestaltete Homepage kann seit Anfang des Jahres besucht werden, die von Michael Mayr, Thomas Grimm und Markus Hornischer gestaltet wurde. Bei Gerhard Böhm bedankte sich Höcker für die bisherige Pflege des Internetauftritts.

 

http://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Moernsheim-Ein-bewegtes-Jahr;art575,3648589

Ihre ©FF Markt Mörnsheim