Gerätehaus


 

Das Feuerwehrhaus, auch Feuerwache, Feuerwehrgerätehaus, -zeughaus, -rüsthaus (Österreich), Brandwache (Schweiz), Feuerwehrhalle (Südtirol) oder Feuerwehrmagazin, ist die Unterkunft der Feuerwehr in einem Ort. Da heute diese Gebäude nicht nur zur Aufbewahrung von Geräten, sondern auch und im Wesentlichen zur Unterstellung von Fahrzeugen und zur Schulung der Feuerwehrangehörigen dienen, wird in Deutschland die Bezeichnung Feuerwehrhaus verwendet. Es beherbergt neben den Einsatzfahrzeugen, Aufenthalts- und Sanitärräume für die Mannschaft, Verwaltungsbereiche und Werkstätten. Je nach Größe der Feuerwehr wird man alle unten genannten Anlagen oder nur Teile davon vorfinden.

Als Feuerwachen sind fast ausschließlich die Feuerwehrunterkünfte bei den Berufsfeuerwehren oder großen Freiwilligen Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften zu bezeichnen, da sie ständig besetzt sind, also ständig wachen. Auch sie dienen unter anderem der Unterstellung von Gerätschaften und Feuerwehrfahrzeugen sowie der Schulung der Feuerwehrangehörigen, umfassen jedoch zudem Aufenthaltsräume.


 

Schlauchpflegestation

  • mit Schlaucheinweichbecken

  • dient zum säubern von dreckigen, gebrauchten Schläuchen der Größen B,C und D.

  • Schlauchwaschmaschine bestehend aus: Motor mit angetriebenen Bürsten.

  • nachdem der Schlauch die "Waschmaschine" passiert hat kann er direkt durch eine Öffnung in den Schlauchturm gezogen werden. 


 

Schlauchrollgerät

Zum rollen getrockneter Schläuche aus dem Turm.

Für B- und C-Schläuche geeignet


 


 

Wandhalterung

  • Bierbänke
  • Biertische

Schwerlastregal

Regal zum einlagern von:

  • Ölbindemittel Straße
  • Ölbindemittel Gewässer
  • Tragkraftspritzen
  • Gasflaschen
  • Sonstiges